HIRSCHEI am Tachinger See
Feine Weine

Eine kleine Historie:

Mit Bier groß geworden - beim Wein gelandet

So war es bei uns: Als Oberbayern sind wir mit Bier aufgewachsen. Dass es auch Wein gab, war zwar bekannt, aber mehr, als weiß und rot zu unterscheiden zu können, war uninteressant. Wir pflegten über Wein die Vorurteile, die wir von anderen gehört hatten. Deutscher Wein taugt eh nichts, der ist nur süß. Obwohl -  Frankenwein - aber der ist sauer. Österreicher schütten Glykol in die Fässer. Ein paar Namen kannten wir: Amselfelder, Zeller Schwarze Katz und Kleine Reblaus. Die haben die Omas und Tanten getrunken.

Vor ca. 30 Jahren aber brachte der Münchner Filmemacher Christian Rischert die mehrteilige Dokumentation "Die Weinmacher" ins Bayerische Fernsehen. Es tat sich eine neuartige Welt auf. Rischert fuhr mit seinem Auto quer durch Europas Weingärten und brachte in unnachahmlicher Weise dem Zuschauer die Vielfalt der Weine und der Menschen, die dahinterstehen, nahe. Das war der Startpunkt. Von da an haben wir uns immer auf gemeinsamen Reisen für die Regionen, deren Kulinarik und deren Weine begeistert.

Alle Vorsätze, sich unterwegs vielleicht auch mal nicht mit Wein zu beschäftigen, sind bisher gescheitert. Nach spätestens zwei Tagen standen wir mit Sicherheit wieder irgendwo samt Winzer im Weinberg oder im Weinkeller zum Plaudern und Verkosten. Hier nur eine kleine Auswahl, wohin uns die Weinreisen schon geführt haben: Österreich (Wachau, Kremstal, Kamptal, Wagram, Burgenland, Steiermark), Italien (Südtirol, Trentino, Veneto, Lombardei-Valtellina, Toskana, Umbrien, Kalabrien) und Deutschland sowieso (Württemberg, Franken, Pfalz, Rheinhessen, Mittelrhein, Mosel, Nahe). Weitere italienische, deutsche, österreichische und französische Weinregionen kommen im Lauf der Zeit immer wieder dazu.

Unsere Philosophie: Wein ist nicht nur ein alkoholisches Getränk, sondern wir schätzen ihn als uraltes Kulturgut und somit als vielschichtigen Ausdruck der Regionen und der Menschen, die ihn machen und genießen.

Guter Wein braucht Zeit. Zeit zum Wachsen, Zeit zum Reifen, Zeit bei der Beratung, Zeit bei der Auswahl, Zeit zum Trinken. Und er braucht Individualität statt Masse. Daraus entsteht die Freude am Weingenuss.

Es gibt eine ungeheure Vielfalt und unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Feine Nuancen und große Unterschiede. Mal elegant, mal robust, immer wieder neue Entdeckungen. Je nach Zeit und Lust finden wir für jeden Moment das Richtige.

So haben wir bewusst ein kleines, sehr persönliches Sortiment an Weinen und anderen Spezialitäten geschaffen. Über lange Jahre haben wir es in freundschaftlichem Zusammensein mit Winzern und Kollegen geformt.

Und wie kommt der Name für unseren Weinhandel zustande? Eigentlich ganz einfach. Die Endsilbe "...ei" verwendet man in unserer Gegend häufig als Diminutivaffix (nein, kein Gallier aus Asterix), ebenso wie "...erl". Schon lange heißt es, man geht "zum Hirschei", wenn man unsere Ecke in Tengling aufsucht.

Herzliche Grüße

Renate und Wolfgang Hirschpoltner (IHK-geprüfter Weinfachberater)

Weinhandel HIRSCHEI







HIRSCHEI - Feine Weine am Tachinger See

Freunde der Kunst - Hirschei Weine

Original-Kuh von Pete Kilkenny


Kunden aus Tittmoning, Burghausen, Asten, Altenmarkt, Burgkirchen, Altötting, Ostermiething, Tarsdorf, Salzburg, Laufen, Kirchanschöring, Fridolfing, Kay, Weilham, Törring, Tengling, Waging, Tettenhausen, Palling, St. Leonhard, Petting, Freilassing, Traunreut, Trostberg, Traunstein, Kirchweidach, Tyrlaching, Taching, Stein an der Traun, Matzing, Chieming, Garching, Teisendorf, Rosenheim,Tegernsee und sogar München sind uns treu.